56934318-1
 
 

Burnout Therapie

Bringen Sie ihr Leben ins Gleichgewicht

Yin Yoga/ Faszientraining

Im Gegensatz zu den Yang orientierten, dynamischen Yoga Stilen, wie z.B. Ashtanga oder Power Yoga, ist Yin Yoga eine ruhige, sanfte Yoga Praxis. Die Positionen (Asanas) werden lange passiv gehalten. Dabei wird die Muskulatur bewusst entspannt. Dadurch wird ein intensives Einwirken auf das Bindegewebe und die Faszien erreicht.

Faszien und das Bindegwebe umhüllen alle Teile des Körpers. Die Muskeln, Bänder, Sehnen, Gelenke, sowie die Knochen, Nervenbahnen und Blutgefässe. Sie durchziehen den ganzen Körper und halten ihn zusammen. Wenn die Maschen des inneren Fasziengewebes locker und zart wie Spinnenfäden verwoben sind, gleiten die feuchten Schichten der Muskeln mühelos, und der Körper ist gesund. Verletzungen, Überforderung (zu viel Sport), aber auch Unterforderung (Bewegungsarmut, langes Bettruhe), Stress oder falsche Ernährung, lassen die Faszien verfilzen. Das kann Schmerzen auslösen. Die Forschung geht davon aus, dass 80% aller Rückenschmerzen von den Faszien kommen. Durch Dehnung zwingt man die Kollagenfasern dazu, sich neu zu formieren und die Gleitfähigkeit und den Wasserfluss zu verbessern. Im Yin Yoga dehnen wir unseren Körper 3 bis 5 Minuten. In diesem Zeitraum wird das Bindegewebe an den entsprechenden Stellen in die Länge gezogen oder zusammengepresst. Die flüssige Grundsubstanz wird dabei aus diesem Teil des Fasziennetzes herausgedrückt und fliesst nach dem Auflösen der Dehnung wieder  zurück. Sie wird fliessfähiger und das fasziale Bindegewebe durchlässiger, immer wieder belebt und angeregt sich zu erneuern.

Auch das Chi (Energie) kann durch die sanfte Dehnung und das längere Verweilen in den Yin Yoga Positionen nach einer gewissen Zeit nicht mehr so gut zirkulieren. Es fliesst dann ins Bindegewebe, wo es stagniert und sich sammelt. Wenn die Positionen aufgelöst werden, fliesst das stagnierte Chi aufgrund der zurückgestauten Ansammlung verstärkt durch den Körper. Dadurch werden die Meridiane energenisiert und gereinigt. Vorhandene Blockaden können sich lösen und der Chi Fluss wird harmonisiert. Vom Effekt her kann Yin Yoga mit einer Akupunkturbehandlung verglichen werden.

Meridiane verlaufen durch den ganzen Körper und verbinden verschiedene Bereiche wie ein Netzwerk miteinander. Jedes der 10 wichtigsten Organe ist mit einem Meridian verbunden, das wiederum mit anderen Organen verbunden ist. Zur Gesunderhaltung unseres Körpers ist es wichtig, dass die Energie frei durch die Meridiane fliessen kann. Verschiedene körperliche Beschwerden können auf Probleme der Meridiane hinweisen. Im Yin Yoga geht es darum, sämtliche Meridiane sanft, passiv und dehnend zu stimulieren.

Altersbedingt werden Gelenke immer unbeweglicher. Durch Yin Yoga werden die Gelenke immer geschmeidiger, und die Flexibilität und Beweglichkeit verbessern sich. Bei den meisten Menschen ist die Wirbelsäule aufgrund stundenlangen Sitzens verkümmert, bzw. wird sie falsch beansprucht. Durch die Übungspraxis bekommen die Kurven in der Wirbelsäule immer wieder Impulse sich zu regenerieren.

Da jeder einzelne Teilnehmer die Yin Yoga Position individuell, der Anatomie seines Körpers entsprechend ausführt, gibt es keine Kontraindikationen, körperlichen oder altersbedingten Einschränkungen. Wir greifen auch auf Hilfsmittel zurück, was kein Zeichen von Schwäche, sondern von Achtsamkeit ist.

Eine regelmässige Yin Yoga Praxis kann sich zudem auch positiv auf das Immunsystem auswirken, da Immunzellen auch im Fasziengewebe aktiv sind. Wenn es durch die tiefe Dehnung immer wieder stimuliert wird, können Abfallstoffe schneller in die Lymphkanäle wandern, wo sie abtransportiert werden können.

Die längere Verweildauer in den zumeist sitzenden oder liegenden Positionen fördert das Loslassen, vermittelt ein Gefühl des inneren Friedens, und hat eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem.

Die Einheit beginnt mit einer Atem und Achtsamkeitsübung. Im Anschluss der einzelnen Yin Yoga Übungen gehen wir zum Neutralisieren und Nachspüren in eine kurze Entspannungshaltung, und lassen die Einheit am Ende des Workshop mit einer kurzen Meditation ausklingen.

Yin Yoga steht nicht in Konkurrenz zu anderen Yoga Stilen oder Sportarten, sondern bildet eine perfekte Ergänzung zu ihnen. Der Körper braucht Yin und Yang um im Gleichgewicht zu sein. Da unsere alltäglichen Bewegungen aber durch Yang/Muskelkraft ausgeführt werden, ist der Bedarf an Yin in der Regel höher.


Dauer der Kurse ca. 90 Minuten, Kosten € 15,00 ( im Anschluss findet eine  30 minütige Chakrenmeditation statt, freiwillige Teilnahme, im Preis inbegriffen. )

Einstieg und Probestunde sind jederzeit möglich.

Dienstag 18:30 Uhr

Mittwoch 19:30 Uhr

Donnerstag 18:30 Uhr

Ich bitte um frühzeitige Anmeldung